Schuljahr 2013/14

Rundgang durch Rheinbach

Veröffentlicht: Donnerstag, 29. Mai 2014

An einem maßgerechten Modell vom mittelalterlichen Rheinbach zeigte uns Herr Freund den Verlauf der Stadtmauer mit ihren Türmen und die Burg.

Wie hoch war die Stadtmauer? Von wem wurden die Stadttore bewacht? Diese und viele andere Fragen beantworteten uns, der Klasse 3, Herr Freund und Stadtarchivar Pertz bei unserem Rundgang am 27. Mai 2014 durch das mittelalterliche Rheinbach.

Wir erfuhren etwas über die ehemalige Heerstraße, die Namen der Türme und wir konnten sehen, wo die Wächter ihre Nischen hatten und uns vorstellen, wie sie durch die schmalen Schießscharten die Stadt verteidigten.

Es gab vieles zu entdecken, woran wir sonst achtlos vorbeigelaufen wären, zum Beispiel das ehemalige Hospiz der Stadt oder das alte Bachbett am Kallenturm, durch das früher die Abwässer aus der Stadt flossen.

Zum Schluss waren wir im Hexenturm. Im Verlies war es dunkel, kalt und feucht. Umso schöner war später der Blick aus dem obersten Stockwerk. Von dort konnten wir sogar Merzbach sehen.

  • rheinbach-1
  • rheinbach-2
  • rheinbach-3
  • rheinbach-4

  • rheinbach-5
  • rheinbach-6
  • rheinbach-7
  • rheinbach-8

 

Autorenlesung mit Sonne Berger

Veröffentlicht: Montag, 07. April 2014

Ein beeindruckendes Erlebnis war das am vergangenen Freitag, als die Kinderbuchautorin und Schauspielerin Sonne Berger für die Kinder der Klasse 1 ihr Buch vorstellte:

„Piet die Ratte“ ist ganz allein, seit ihre Familie durch das große Hochwasser verschwunden ist. Doch dann lernt sie Marie kennen: Ein nettes, sechsjähriges Mädchen, das in einem traumhaften, rosa Kinderzimmer wohnt.

Fasziniert hörten die Kinder der Autorin zu, die ihre Geschichte nicht nur vorlas, sondern immer wieder kleine Szenen daraus spielte oder mit Figuren und Requisiten zum Leben erweckte.

Wir danken Sonne Berger für ihre fröhliche und professionelle Darbietung und der Buchhandlung Kayser, die uns diese Veranstaltung ermöglicht hat!

  • autorenlesung-01
  • autorenlesung-02
  • autorenlesung-03
  • autorenlesung-04
  • autorenlesung-05
  • autorenlesung-06

  • autorenlesung-07
  • autorenlesung-08
  • autorenlesung-09
  • autorenlesung-10
  • autorenlesung-11
  • autorenlesung-12

 

ZDI-Tag "Chemie"

Veröffentlicht: Sonntag, 30. März 2014

Die KGS Merzbach stellte den 27. März (ZDI-Tag) in Kooperation mit dem ZDI-Zentrum der Stadt Rheinbach unter das Thema: „Die Naturwissenschaft Chemie“.

In der 1. Klasse experimentierten die Kinder mit Tensiden (Waschmittel-Inhaltsstoffe, die die Oberflächenspannung des Wassers herabsetzen) und staunten unter anderem sehr, wie man Seifenblasen selbst herstellen kann.

  • zdi_chemie_1-1
  • zdi_chemie_1-2
  • zdi_chemie_1-3
  • zdi_chemie_1-4
  • zdi_chemie_1-5
  • zdi_chemie_1-6
  • zdi_chemie_1-7

Die Klasse 2 untersuchte die Farbkomponenten von Filzstiftfarben und erfuhr, dass zum Beispiel schwarz nicht nur schwarz ist. Dazu malten sie mit Filzstift zunächst einen schwarzen Punkt auf ein Stück Filterpapier. Mit einer Pipette tropften sie vorsichtig einen Tropfen Wasser darauf und warteten ab, bis das Wasser aufgesogen war. Das wurde mehrere Male wiederholt. Das Stauen war groß, als sich herausstellte, dass das Schwarz zum Beispiel aus blau und gelb bestand oder aus grün und rot (je nach Hersteller). Ebenso wurden alle anderen Filzstiftfarben untersucht.

  • zdi_chemie_2-1
  • zdi_chemie_2-2
  • zdi_chemie_2-3
  • zdi_chemie_2-4
  • zdi_chemie_2-5

In der 3. Klasse wurde geklärt, was man unter einer Emulsion versteht. Diese Erkenntnisse fanden ihre praktische Anwendung in der Herstellung von Mayonnaise, die für die Zubereitung eines Nudelsalates verwendet wurde.

  • zdi_chemie_3-1
  • zdi_chemie_3-2
  • zdi_chemie_3-3

Ein Teil der Klasse 4 war Gast im Labor des Städtischen Gymnasiums Rheinbach und die anderen Kinder leiteten die Versuche für die Maxis aus den Kindertagesstätten Schatzinsel, Spielbude und Sumsemann. Hier faszinierte die Kinder, dass sich mit Backpulver und Essig ein Luftballon aufblasen lässt oder ein mit dieser Mischung gefülltes kleines Döschen in die Luft fliegt. Fasziniert waren sie auch von den Experimenten mit Rotkohlsaft, der in Gläser, die Zitronensaft, Haushaltsessig, Leitungswasser, in Wasser gelöster Kernseife, Kaisernatron-Lösung, Vollwaschmittel-Lösung und Sodalösung enthielten, zugegeben wurde, bis eine deutliche Färbung zu erkennen war. Ergebnis: eine Farbenreihe von rot über lila und blau nach grün und gelb.

  • zdi_chemie_4-1
  • zdi_chemie_4-2
  • zdi_chemie_4-3
  • zdi_chemie_4-4
  • zdi_chemie_4-5
  • zdi_chemie_4-6