Schuljahr 2015/16

Apfelfest

Veröffentlicht: Montag, 26. Oktober 2015

Endlich war es soweit. Am 23. Oktober trafen wir uns zusammen mit unseren Eltern und Frau Scherz auf dem überdachten Pausenhof.

Frau Scherz hatte eine große Saftpresse mitgebracht und einen elektrisch betriebenen Apfelschredder, unsere Apfelernte hat die Mama von Jana gut gepflegt bereitgestellt und wir waren alle ganz neugierig, wie jetzt aus den Äpfeln Saft werden sollte. Gespannt schauten wir zu, denn es waren einige Vorbereitungen nötig, bei denen uns unsere Eltern halfen, zum Beispiel das Obst waschen und angefaulte Stellen ausschneiden.

Danach kam das Obst in den Schredder. Hierbei konnten wir kräftig mithelfen. Das „zerhäckselte“ Obst wurde dann portionsweise in die Presse gefüllt und der Saft in einer großen Wanne gesammelt.

Bis alles Obst gesaftet war, dauerte es natürlich einige Zeit. Danach wurde der Saft in kleine Flaschen abgefüllt, mit einem Etikett versehen und wir konnten so eine Kostprobe mit nach Hause nehmen.

Zwischendurch stärkten wir uns mit köstlichem Apfelkuchen, den unsere Mamis gebacken hatten oder bedienten uns am Schokoladenbrunnen, den die Mama von Julian mitgebracht hatte.

Natürlich pflanzten wir auch mit Hilfe unserer Eltern einen Baum auf dem Schulgelände ein, den wir im März veredelt hatten.

Wir hoffen jetzt sehr, dass er gut anwächst und wir schon bald feststellen können, wie er gedeiht.

Das war schon ein Erlebnis der besonderen Art und deshalb danken wir Frau Scherz und vor allem unseren Eltern, die uns bei der teilweise schweren Arbeit unterstützt haben.

Schade dass das Projekt fast zu Ende ist. Wir treffen uns ein letztes Mal am 13. November mit Frau Scherz.

  • apfelfest-01
  • apfelfest-02
  • apfelfest-03
  • apfelfest-04
  • apfelfest-05
  • apfelfest-06
  • apfelfest-07

  • apfelfest-08
  • apfelfest-09
  • apfelfest-10
  • apfelfest-11
  • apfelfest-12
  • apfelfest-13
  • apfelfest-14

  • apfelfest-15
  • apfelfest-16
  • apfelfest-17
  • apfelfest-18
  • apfelfest-19
  • apfelfest-20
  • apfelfest-21

... (36 Bilder)

 

Wer hat die hübscheste Kartoffel im ganzen Land?

Veröffentlicht: Donnerstag, 22. Oktober 2015

Auf diese und viele andere Fragen wollten die Kinder der Klasse 3 eine Antwort finden und starteten einen Kartoffelwettbewerb. Auch die kleinste, größte, längste, schwerste und natürlich die lustigste Kartoffel wurde gekürt. Fast 30 Kartoffeln zogen mit ihren Besitzern in den Wettbewerb. Die Exemplare wurden gemessen, gewogen und bestaunt, bis schließlich in jeder Kategorie ein Sieger feststand.

Eine wichtige Sache ist dabei auch noch herausgekommen: Die unscheinbare Kartoffel, die still und heimlich unter der Erde wächst, ist eine ganz schön tolle Knolle und ein unglaublich vielseitiges Nahrungsmittel. Dass der Kartoffelkäfer ihr an den Kragen will, haben die Kinder auch beobachtet; zum Glück waren die Tiere in einem Glas gut geschützt. So blieb die Kartoffelpflanze im Kübel in der Klasse unversehrt und die Kartoffeln konnten geerntet und natürlich verköstigt werden. Lecker!

kartoffel klein    kartoffel lustig
Unsere kleinste Kartoffel    Unsere lustigste Kartoffel

  

ZDI-Tag "Es kriecht und krabbelt"

Veröffentlicht: Donnerstag, 22. Oktober 2015

Klasse 1a: „Spinnen“

  • zdi_1a-01
  • zdi_1a-02
  • zdi_1a-03
  • zdi_1a-04
  • zdi_1a-05

 

Klasse 1b: „Schnecken“

Wir, die Klasse 1b, haben uns am ZDI-Tag "Krabbeltiere" intensiv mit dem Thema "Schnecken" beschäftigt und dazu Fensterschnecken gebastelt. Vier Kindergartenkinder aus Hilberath haben uns besucht und eifrig mitgemacht. Besonders interessant war unser "Schneckenterrarium".  Hier konnten wir echte Schnecken beobachten. Wir haben gelernt, dass es ganz unterschiedliche Schneckenarten gibt, wo Schnecken leben und wie wir mit Schnecken umgehen sollten. Lustig war auch unser Schneckenlied "Mathilda, die Schnecke". Es ist jetzt unser Klassenhit.

  • zdi_1b-01
  • zdi_1b-02
  • zdi_1b-03
  • zdi_1b-04
  • zdi_1b-05
  • zdi_1b-06

  • zdi_1b-07
  • zdi_1b-08
  • zdi_1b-09
  • zdi_1b-10
  • zdi_1b-11

 

Klasse 2a: "Es krabbelt, kriecht und fliegt"

Die Klasse 2a hat sich mit diesem ZDI-Thema bereits am 28. Mai auseinandergesetzt.

Auf unserer Wiese haben wir mit Becherlupen verschiedene Insekten gefangen und betrachtet. Wir wissen jetzt, dass Insekten immer sechs Beine haben und Spinnen acht.

Wir können auch Wanzen, Zikaden und Käfer unterscheiden, nämlich an der Art, wie die Deckflügel gelegt sind. Bei Käfern liegen sie nebeneinander, Bei Zikaden bilden sie ein Dach und bei Wanzen entsteht ein Dreieck.

Auf unserem Weg hat uns Frau Scherz auch etwas über einen ganz seltenen Schmetterling erzählt, den Bläuling. Er braucht nämlich zu seiner Vermehrung den großen oder kleinen Wiesenknopf und der wächst am Weg von der Schule nach Neukirchen und auf der Wiese daneben. Wenn er blüht, legt der Schmetterling seine Eier in die Blüte, die winzige Raupe verpuppt sich und fällt auf den Boden. Da sie so aussieht wie eine Ameisenpuppe, schleppen die Ameisen sie in ihr Nest und ziehen sie groß und merken nicht, dass es gar keine richtige Ameisenpuppe ist. Am Ende schlüpft der Schmetterling und fliegt ganz schnell aus dem Ameisennest. Ist das nicht toll?

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://kgs-merzbach.de/images/schulleben/2015-16/2015-05_obstwiese6

  

Klasse 2b: „Besuch vom Imker“

Heute besuchte uns der Imker, Herr Jansen. Die Vorschulkinder aus Queckenberg und die Kinder der Klasse 2 b waren sehr gespannt, was sie alles über das Leben der Bienen erfahren würden.

Herr Jansen hat ganz viel Interessantes über die Bienen erzählt, z.B., dass die Königin bestimmt, welche Arbeiten die einzelnen Bienen zu verrichten haben. Er hat uns auch gezeigt und erklärt, wie ein Bienenstock aufgebaut ist. Das war sehr spannend.

Vor allem wissen wir jetzt, wie der leckere Honig in die Waben kommt. Außerdem müssen wir uns nicht davor fürchten, von einer Biene gestochen zu werden. Sie stechen nämlich nur, wenn ihnen Gefahr droht.

Die Kinder stellten ganz viele Fragen, die Herr Jansen fachmännisch und geduldig beantwortet hat.

Zum Schluss gab es noch leckere Honigbrote, die sich alle schmecken ließen.

  • zdi_2b-01
  • zdi_2b-02
  • zdi_2b-03
  • zdi_2b-04

  • zdi_2b-05
  • zdi_2b-06
  • zdi_2b-07
  • zdi_2b-08

  

Klasse 3: "Krabbeltiere"

Wir, die Klasse 3, waren am ZdI-Tag zu Gast bei der Klasse 9b des Städtischen Gymnasiums Rheinbach. Direkt zu Beginn wurden wir sehr nett von den großen Schülern empfangen und jeder Drittklässler hatte an diesem Tag einen persönlichen Betreuer.

Es gab verschiedene Möglichkeiten, sich mit Krabbeltieren zu beschäftigen: mikroskopieren, zeichnen und draußen Tiere sammeln, um sie anschließend im Kursraum zu untersuchen. Für ein Antquarium wurden Ameisen gesammelt, die sich nun dort ihre Gänge bauen.

Ein ganz besonderer Fund war ein Stück Rinde mit einer großen weißlichen Puppe. Wir warten jetzt alle gespannt, was daraus wohl wird. Interessant war es auch, lebende Mehlwürmer in die Hand zu nehmen oder Heimchen mit dem Stethoskop zu belauschen.

  • zdi_3-01
  • zdi_3-02
  • zdi_3-03
  • zdi_3-04
  • zdi_3-05

  

Klasse 4: „Krabbeltiere im Wald“

Geschrieben von Pauline Witsch

Am Dienstag dem 20.10.2015 bin ich mit meiner Klasse und Frau Ratzlaff, unserer Klassenlehrerin, zum Sankt-Josef-Gymnasium gefahren. Wir sind in den Wald gegangen und haben das Thema Krabbeltiere durchgenommen. Ich habe dabei zwei Mistkäfer, fünf Tausendfüßler und einen Hundertfüßer auf dem Weg und an den Bäumen gefunden. Herr Dr. Gaßmann und Frau Träbert haben uns erklärt, welche Tiere es gibt. Es war sehr schön hat uns viel Spaß gemacht.

  • zdi_4-01
  • zdi_4-02
  • zdi_4-03
  • zdi_4-04

  • zdi_4-05
  • zdi_4-06
  • zdi_4-07
  • zdi_4-08